Feb, 2015

Grundstück reserviert!!

Noch letzte Woche war ich schier verzweifelt, weil ich der festen Überzeugung war, dass wir nie, nie, nie ein Grundstück finden werden. Gut, ich gebe zu, das war wohl etwas übertrieben. Ich bin einfach so gar nicht geduldig – insbesondere dann nicht, wenn es um Dinge geht, die mir enorm wichtig sind.

Am Wochenende dann haben wir im Internet ein Grundstück in einem Neubaugebiet entdeckt, das uns schon von der Beschreibung und Lage her sehr gut gefiel. Als wir hingefahren sind und uns das Baugebiet, die Nachbarschaft und die weitere Umgebung angeschaut haben, waren wir beide völlig begeistert. Uns war sehr schnell klar: Da möchten wir wohnen! Also flugs den Investor kontaktiert und für heute einen Termin vereinbart. Und was soll ich sagen – dieses wahnsinnig gute Gefühl war auch während des Gesprächs noch da. Es passt einfach… und nun ist es für uns für die nächsten zwei Wochen reserviert. Verrückt irgendwie…

So richtig viel überlegen müssen wir wohl nicht, ob wir es wirklich nehmen, eher noch ein paar Dinge überdenken, abklären. Wenn wir uns dann dafür entscheiden, erhalten wir einen Musterkaufvertrag zur Prüfung und danach wird dann alles notariell festgemacht. Es liegt noch irre viel vor uns, aber es ist total schön endlich mal den allerersten kleinen Schritt gemacht zu haben.

Und los…!

Endlich gehen wir es nun wirklich an: Wir werden ein Haus bauen! Und wir möchten Euch gerne auf dem Weg dorthin mitnehmen, Euch Einblicke in unsere Planungen und Entscheidungen geben und Euch, was die Fortschritte angeht, auf dem Laufenden halten.

Noch sind wir keine Grundstücksbesitzer, wir haben aber eines im Auge und wenn alles gut geht, können wir vielleicht schon in naher Zukunft den ersten wichtigen (Fort-)Schritt vermelden. Das wäre großartig, denn dieses Fleckchen Erde wäre genau richtig für uns. Es ist ja nicht so einfach ein passendes Grundstück zu finden. Wie trifft man die Entscheidung, die vermutlich den gesamten Rest seines Lebens verändern/beeinflussen wird? Wir standen inzwischen schon vor einigen Grundstücken und haben uns gefragt, ob dies der Ort ist, an dem wir alt werden möchten. Schwierig. Das Gefühl stimmte bislang bei zwei Grundstücken, wovon es nun eins werden könnte, wenn denn auch nach dem Gespräch mit der Wohnbau GmbH noch immer alles passt.

Neben diesem spannenden Termin haben wir in den nächsten Wochen noch weitere wichtige Gespräche vor uns, nämlich mit Fertighaus-Anbietern. Ja, wir haben uns für ein Fertighaus entschieden, genauer gesagt, für ein Ausbauhaus. Das bedeutet, dass wir unser Haus in Eigenleistung ausbauen werden – der Fertighaus-Anbieter liefert einzig und allein den Rohbau und ggf. das zu verbauende Material. Über letzteren Punkt sind wir uns noch nicht ganz einig. Nach einer intensiveren Recherche gehören momentan noch drei Anbieter zu den Favoriten: Massa-Haus, ProHaus und allkauf. Zunächst haben wir jetzt mit den für unser Gebiet zuständigen Beratern dieser drei Firmen ein Informations-/Beratungsgespräch vereinbart und sind wahnsinnig gespannt, welchen Eindruck diese Unternehmen bei uns hinterlassen werden. Denn – ähnlich wie bei dem Grundstück auch – muss natürlich auch bei der Kooperation mit dem Fertighaus-Anbieter, neben dem Finanziellen, auch das Gefühl stimmen. Immerhin vertraut man dieser Firma dann die vermutlich größte Investition seines Lebens an… Wir werden auf jeden Fall über unsere Erfahrungen mit den einzelnen Anbietern berichten und Euch auf dem Laufenden halten.