Bauantragsunterlagen – yeah…! Och nee…!!

Eine kleine Anzahl an Unterschriften ist zu tätigen.

Eine kleine Anzahl an Unterschriften ist zu tätigen.

Gestern bin ich extra unserem Briefträger hinterher gelaufen, weil er uns – Minuten bevor wir vom Einkaufen nach Hause kamen – eine Abholbenachrichtigung für ein Einschreiben in den Briefkasten geworfen hatte. Klar war: Das werden die Bauantragsunterlagen sein! Freude! Aufregung! Endlich geht es voran!
Dann setzten wir uns hin und lasen alles erst einmal in Ruhe durch – Ihr wisst schon: Alles in Frage stellen und so… Und leider wurden unsere Befürchtungen auch bestätigt. Es sind Fehler in den Bauantragsunterlagen. An mehreren Stellen ist die Größe unseres Grundstücks falsch und in der Anlage, in der es um eine Berechnung geht, in der nachgewiesen werden musste, dass es sich bei uns um eine Zweigeschossigkeit handelt, sind Zahlen in einer Rechnung falsch. Tolle Sache. Also mal wieder eine Email an das Architekturbüro geschrieben und jetzt heißt es wieder auf die Korrektur warten. In meiner Vorstellung sah ich mich schon am Montag zur Stadt fahren, um die Unterlagen abzugeben. Tja, Pustekuchen… Ich sag Euch, ich bin froh, wenn der Fortschritt der Arbeiten nur noch davon abhängig ist, wie viel Zeit WIR auf der Baustelle verbringen – und nicht mehr von irgendwelchen Subunternehmern der DFH. Mal sehen, wie schnell die Korrekturen jetzt gemacht werden…

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.