Lieferung Heizung/Sanitär

Bereits kurz nach Hausstellung sollten wir uns mit dem Unternehmen in Verbindung setzen, welches uns die Materialien für den Ausbau von Heizung und Sanitär liefert. Gesagt, getan. Erhalten hatten wir den heutigen Tag zur Anlieferung des Materials. Was uns so ganz genau erwarten würde, war uns, ehrlich gesagt, nicht ganz klar. In einem Telefonat hatte ich vorher noch versucht zu erfahren, was genau geliefert werden würde bzw. ob wirklich alles in einer Lieferung kommt oder ob uns das Material eher peu a peu erreichen würde. Klar war danach, dass auf jeden Fall die Heizung inkl. des großen Pufferspeichers (den wir übrigens mit fünf Mann ins Haus getragen haben, da dieser mal eben über 200kg wiegt!) und wirklich alles, was wir sonst noch benötigen werden, geliefert werden wird. Keine zweite Lieferung. Okay, wir stellten uns schon eine Menge darunter vor, aber welche Massen dann kommen würden, hatte uns schon sehr überrascht. Angefangen, wie gesagt, bei Fußbodenheizung und Pufferspeicher über die Solarkollektoren plus sämtliches Zubehör bis hin zu den kleinsten Teilen für die Sanitärinstallation – das Haus war wieder voll bzw. um ein Vielfaches voller als zuvor. Da wird einem schon erstmal anders… 😉 Unglaublich platzraubend sind vor allem auch die Isover zur Estrichdämmung. Aber mit einigen Überlegungen konnten wir die Sachen einigermaßen sinnvoll verstauen. Zum Beispiel lagert nun die Estrichdämmung inkl. der Matten für die Fußbodenheizung (die auch nicht gerade klein sind) auf unserem Spitzboden. Denn bis wir soweit sind, vergeht auf jeden Fall einiges an Zeit und so lange haben wir die Sachen nun aus den Füßen. Viele Fotos habe ich leider nicht gemacht – ich war wahrscheinlich zu perplex ob der Mengen an Material 😉

Matten für die Fußbodenheizung

Matten für die Fußbodenheizung

Isover auf dem Spitzboden

Isover auf dem Spitzboden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.