Okt, 2016

Abnahme der Dämmung

Gestern war der erste Abnahmetermin mit dem Bauleiter. In den letzten Tagen haben wir fleißig mit der 240er-Dämmwolle gearbeitet und die Dachschrägen und die Decke des Obergeschosses gedämmt – zumindest in dem Maße, dass der Bauleiter sieht, dass wir „verstanden“ haben, wie wir es machen müssen. Das heißt also, dass noch nicht alles fertig sein musste. Wir haben also die Dachschrägen auf der einen Seite fertig gestellt und die Decke im Hobbyraum. Im Erdgeschoss haben wir das Büro als „Vorzeigeraum“ genommen und dort auch schon die komplette Decke gedämmt. Die Abnahme verlief dann völlig reibungslos und ohne jegliche Beanstandung. Der Bauleiter war sehr zufrieden und hat gelobt, wie sorgsam und ordentlich wir gearbeitet hätten. So muss das sein… 😉 Wir können nun in Ruhe weiterdämmen. Als nächstes werden wir die Dachschrägen oben und die Decke des Obergeschosses fertig stellen. Bevor wir dann im Erdgeschoss die Decke dämmen und uns überall an die Innenwände begeben, müssen allerdings erstmal jede Menge Kabel gezogen werden, da wir vermeiden möchten, dass wir in der Erdgeschossdecke die Dämmung wieder raus nehmen müssen, um mit den Kabeln ins Obergeschoss zu kommen.

Dämmen der EG-Decke

Dämmen der EG-Decke

Ankleidezimmer - 240er-Dämmung

Ankleidezimmer – 240er-Dämmung

 

Montage der Solarpanels

Was ich ja gar nicht leiden kann, sind so Aktionen, die grundlegend eine Gefahr für jemanden bürgen – noch schlimmer, wenn es den eigenen Mann betrifft. Von daher war ich auch ganz schön nervös, als es gestern daran ging, unsere vier Solarpanels auf dem Dach zu montieren. Mit fachkundiger Unterstützung eines Bekannten wollten wir nämlich auf jeden Fall ausnutzen, dass unser Gerüst noch steht. Unglücklicherweise regnete es dann gestern morgen auch noch, sodass meine Sorge natürlich noch größer wurde. Aber das war, wie ich dann sah, überhaupt nicht notwendig. Unser Bekannter, Herr Prumenbül, mein Schwager und mein Schwiegervater hatten die Sache voll im Griff. Nach vier Stunden Arbeit erstrahlte unser Dach in neuem Anblick – mit vier Solarpanels 🙂

Zusätzlich wurde noch mit den Rolladenmotoren und dem Quellmörtel an den Innenwänden weitergemacht – es gibt Tage, da fluppt es einfach 😉 So kann es gerne weitergehen 🙂

Solarpanels auf dem Dach

Solarpanels auf dem Dach

Quellmörtel

Das, was viele direkt nach Hausstellung machen bzw. wenn sie dann mit der Sockeldämmung durch sind, sind wir nun auch endlich angegangen: der Quellmörtel. Tatsächlich kann ich von mir sagen, dass ich ein wenig Vorerfahrung in Sachen Quellmörtel mitbringe, da ich diese Arbeit schon bei Freunden, die auch ein Haus alleine ausgebaut haben, machen dürfte. Trotzdem war es dann im eigenen Haus doch noch was anderes (nicht, dass ich das bei den Freunden nicht ordentlich gemacht hätte – ich weiß, sie lesen mit ;-)), sondern der Haushersteller ist halt ein anderer und somit war es dann doch wieder ein klein wenig unterschiedlich. Nichtsdestotrotz – Quellmörtel macht mir Spaß! Ist fast schon ein wenig meditativ, finde ich 😉 Und so haben wir nun ein paar Tage (im inzwischen doch schon ganz schön kühlen Haus) verbracht und Quellmörtel unter die Wände geschoben. Mit den Außenwänden sind wir nun fertig, mit den Innenwänden angefangen.

Spaß beim Quellmörteln

Spaß beim Quellmörteln

Mit der "Deppenkelle" bei der Arbeit

Mit der „Deppenkelle“ bei der Arbeit

Quellmörtel in der Küche

Quellmörtel in der Küche

Erzählen muss ich Euch noch von der Wortschöpfung meines Schwagers. Wir hatten erzählt, dass man diese kleine Kelle auch Deppenkelle nennt. Ein paar Tage später fragte er, ob das denn gut klappen würde mit dem „Spinnerspachtel“ 🙂 Ich habe mich weggeschmissen… Aber das nur am Rande 😉

Parallel zum Quellmörtel haben wir auch angefangen die elektrischen Rolladenmotoren einzubauen – mit großer Unterstützung von meinem Schwiegervater, der sich da was fuchsiges hat einfallen lassen, damit wir die Rolladen trotzdem noch alle rauf und wieder runter kriegen, obwohl wir ja sonst noch keine Elektrik im Haus verlegt haben. Aber dazu und überhaupt zum Umbau auf die elektrischen Rolladenmotoren möchte der Mann gerne demnächst etwas schreiben.

Fertigstellung Dämmung Außenwände

Nach dem Sockeldämmungsdebakel 😉 freuten wir uns wieder richtig auf das einfache und schöne Dämmen. Heute stellten wir die Außenwanddämmung mit der 160er-Wolle fertig. Also inklusive Giebel und Treppenhaus.

Treppenhaus

Treppenhaus

Dämmung in den Giebeln

Dämmung in den Giebeln