Erschließung

Fertigstellung der Erschließung

Grundstück (rechts) mit Baustraße

Grundstück (links) mit Baustraße

Tadaaaa – das Neubaugebiet ist inzwischen fertig erschlossen! Es existiert eine asphaltierte Baustraße und die riesigen Erdhügel, die anfangs auf jedem Grundstück aufgetürmt waren, sind nun auch verschwunden. Es wird, es wird… 🙂

 

Grenztermin am Grundstück

Unser Grenzstein

Unser Grenzstein

Heute stand unser Grenztermin an. Da der Termin leider vormittags statt fand, musste (dürfte ;-)) Herr Prumenbül alleine dorthin. Und ich war doch sooo neugierig, ob man vielleicht schon ein paar Nachbarn zu Gesicht bekommt… Bei einem Grenztermin werden einem die Grenzen – und dementsprechend die Grenzsteine – des eigenen Grundstücks gezeigt. Geleitet wurde dieser Termin vom Vermessungsbüro Kluß, die die komplette Vermessung des Neubaugebiets übernommen hatten. Da unser Grundstück ein Eckgrundstück ist, haben wir nur einen physikalisch vorhandenen Grenzstein. Die anderen Grenzsteine wurden nicht gesetzt, da die Erschließung ja noch im vollen Gang ist und die Markierungen somit nur stören würden. Also ging es alles ziemlich schnell und doch recht unspektakulär. Aber schön, dass es nun weiter geht. Und lustigerweise ist man ja schon total stolz auf einen Grenzstein auf dem Grundstück.

Erschließungsbeginn

Lange Zeit gab es nicht viel Neues. Warten war angesagt – darauf, dass wir unsere Finanzierung in trockene Tücher bringen und darauf, dass in unserem Neubaugebiet mit den Erschließungsmaßnahmen begonnen wird. Hinter beides können wir nun einen Haken machen. Die Bagger rollen, Baucontainer stehen und man sieht jede Menge Kanalrohre, die dann demnächst in der Erde verschwinden werden. Je nach Wetterlage wird die Erschließung wohl zwischen acht und zwölf Wochen dauern.